Georg Wilhelm Bartholdy

Z Encyklopedia Pomorza Zachodniego - pomeranica.pl
Skocz do: nawigacja, szukaj
Georg Wilhelm Bartholdy
radca szkolny
Data urodzenia 27 sierpnia 1765
Miejsce urodzenia Kołobrzeg
Data śmierci 26 maja 1815
Miejsce śmierci Szczecin
Lata działalności 1790-1815
Narodowość niemiecka


Georg Wilhelm Bartholdy (1765-1815) – niemiecki radca szkolny, pedagog i publicysta.

Życiorys

Georg Wilhelm Bartholdy urodził się 27 sierpnia 1765 w Kołobrzegu. Kształcił się w gimnazjum w swoim rodzinnym mieście, a w roku 1780 rozpocząć naukę w Akademische Gymnasium w Szczecinie.

Studiował od roku 1783 teologię na uniwersytecie w Halle u Semlera, Rösselta i Knappa. Od roku 1787 uczęszczał w Berlinie do Gedikeschen Seminar zur Bildung von Lehrern. Po ukończeniu seminarium w roku 1790 został zatrudniony jako nauczyciel w Friedrichswerderschen Gymnasium. 30 czerwca 1797 roku objął posadę profesora matematyki i fizyki w Akademische Gymnasium w Szczecinie. Następnie został mianowany radcą szkolnym (Schulrat), a w roku 1805 objął stanowisko dyrektora nowo utworzonego w Szczecinie Schullehrerseminar.

Georg Wilhelm Bartholdy zmarł 26 maja 1815 roku w Szczecinie.

Publikacje (wybór)

  • Ivridica de Ivribvs circa Lithanthraces. Von denen Rechten derer Stein-Kohlen. Lipsiae: Stanno Langenhemiano 1742. (Diss.).
  • Ueber gesellschaftliches Elend. Hrsg. und mit einer kurzen Darstellung des Schicksals der unglücklichen Stadt Neu-Ruppin begleitet von Johann Friedrich Zöllner, zweytem Prediger bey der Marienkirche zu Berlin. Zum Besten der abgebrannten Ruppiner. Berlin: bey Friedrich Maurer 1787.
  • Frankreich's drei Constitutionen. Nebst einer Beleuchtung ihrer ersten Grundsätze. Ein Beitrag zur politischen Aufklärung. Berlin: bey Friedrich Maurer 1794.
  • Geschichte des ältern Europa. Nebst einer Uebersicht der Revolutionen in Asia und Afrika. Nach dem Englischen des William Russel. Bearb. von Georg Wilhelm Bartholdy. Erster Theil. Berlin: bey Friedrich Maurer 1794.
  • Geschichte des ältern Europa. Nebst einer Uebersicht der Revolutionen in Asia und Afrika. Nach dem Englischen des William Russel. Bearb. von Georg Wlihelm Bartholdy. Zweyter Theil. Berlin: bey Friedrich Maurer 1796.
  • Geschichte des ältern Europa. Nebst einer Uebersicht der Revolutionen in Asia und Afrika. Nach dem Englischen des William Russel. Bearb. von Georg Wilhelm Bartholdy. Dritter Theil. Berlin: bey Friedrich Maurer 1797.
  • Anleitung zur mathematischen und physischen Geographie. Zweiter Theil. Die allgemeine Menschen- und Staatenkunde. Berlin: bei Wilhelm Demigke dem Jüngern 1798.
  • Anleitung zur mathematischen physischen und Staats-Geographie. Erster Theil. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage. Berlin: bei Wilhelm Demigke dem Jüngern Oemigke 1801.
  • Gallerie der Welt. In einer bildlichen und beschreibenden Darstellung von merkwürdigen Ländern, von Völkern nach ihrem körperlichen, geistigen und bürgerlichen Zustande, von Thieren, von Natur- und Kunsterzeugnissen, von Ansichten der schönen und erhabenen Natur, von alten und neuen Denkmalen mit beständiger Rücksicht auf Beförderung der Humanität und Aufklärung. Hrsg. von Bartholdy und Rumpf. Bd. 1-5. Berlin: bei Oehmigke dem Jüngern 1798-1805.
  • Versuch einer Sprachbildungslehre für Deutsche. Erster Theil. Sylbenbildung oder Anleitung für Mutter und Kinderlehrer zum ersten Unterricht im Sprachen, im Lesen und im richtigen Gebrauch der Sprachzeichen. Nach dem Tode des Verfassers unvollendet hrsg. von F. H. G. Grassmann. Berlin: in der Realschulbuchhandlung 1816.

Przekłady

  • Denkwürdigkeiten oder Lebens-Geschichte eines Schwedischen Edelmanns von Ihm selbst in seiner Einsamkeit im Jahr 1784 geschrieben. Aus dem Französischen übersetzt von G. W. Bartoldy. Berlin: bey S. Pitra, Königl. Buchhanädler 1788.
  • Der Redner der Nationalversammlung im Jahr 1789. Aus dem Französischen des Abt Raynal übersetzt von Georg Wilhelm Bartholdy. Berlin 1789.
  • Bacons von Verulam Neues Organon. Aus dem lateinischen übersetzt von George Wilhelm Bartoldy. Mit anmerkungen von Salomon Maimon. Zwei Bände. Berlin: bei Gottfried Carl Nauck 1793.

Czasopisma

  • Journal für Gemeingeist (1792-1793).
  • Wöchentliche Unterhaltungen über die Charakteristik der Menschheit (1789-1791).

Bibliografia

  • Beiträge zur Geschichte der Gelehrtenschulen zu Stettin; womit zu der öffentlichen Redeübung welche Freitag den 22. Sept. 1820 Vormittags um 9 Uhr und Nachmittags um 3 Uhr in dem hiesigen Gymnasium veranstaltet werden soll […] einladet Dr. Friedrich Koch. Stettin: gedruckt bei Carl Wilhelm Struck [1820], s. 43-48.